Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = NULL, $id = 0) in /home/klient.dhosting.pl/torrano/dolneluzyce.pl/public_html/assets/themes/freshbiz/inc/global/menu-walker.php on line 0
Dolne Łużyce Lubsko » Dolne Łużyce

Lubsko

Lubsko

Die Stadt liegt an der alten Handelsstraße von Zary nach Guben. Der letzte Rest der mittelalterlichen Befestigung ist der Büttelturm am ehemaligen Sorauer Tor. Das Stadtrecht bekam Lubsko im Jahre 1283. Der jetzige Name stammt von dem launischen Fluss Lubsza (Lubst), dessen Quelle sich in der südwestlichen Umgebung von 2ary befindet. Heute ist Lubsko eine reizvolle Stadt mit einer großen Anzahl von Jugendstilbauten. Das Stadtzentrum wird von der alten gotischen Kirche und dem schönen Renaissancerathaus dominiert.

Die Gemeinde zählt 19.000 Einwohner. Es sind hier viele kleine und mittelständische Firmen angesiedelt. Lubsko ist ein Dienstleistungs- und Bildungszentrum für die umliegenden Ortschaften. Im nahe gelegenen Górzyn verfügt die Stadt über erschlossene Investitionsflächen, die zur Sonderwirtschaftszone Kostrzyn-Słubice gehören. Seit 2000 setzt Lubsko mit der Gemeinde Brody und der Stadt Forst den Vertrag über grenzübergreifende Zusammenarbeit um.

In Lubsko ist der große Dichter der Renaissance Johannes Rak, bekannt als Rhagius Aesticampianus Lusatus Rheto et Poeta Laureata, als Sohn eines Sommerfelder Tuchmachers geboren. In 1858 ist auf dem Schloss zu Dolzig (Dluiek) Auguste Viktoria, Tochter des Herzogs von Schleswig-Holstein, die Ehefrau des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. Hohenzollern geboren. Am Anfang des XX. Jahrhunderts hat der spätere Nobelpreisträger für Medizin Prof. Gerhard Domagk die hiesigen Schulen besucht. In Lubsko ist auch die bekannte Schauspielerin Joanna Brodzik geboren.


Projekt 'Bez granic - część I'